Am Dienstag, den 22. Januar 2019, kam der Archäologe Herr Breinl an unsere Schule, um mit uns, den Schülern der 6. Jahrgangsstufe, ein interessantes Projekt zur Steinzeit durchzuführen. Im Geschichtsunterricht hatten wir zuvor schon einiges über die Steinzeit gelernt, doch haben wir bei Herrn Breindls Vortrag viel Neues und Interessantes über die Alt- und Jungsteinzeit erfahren.

Mit seinem Vortrag informierte uns Herr Breinl über die Arbeit von Archäologen und veranschaulichte uns das Vorgehen der Archäologen bei Ausgrabungen am Beispiel der Ausgrabung eines Friedhofs in der Nähe von Straubing. Außerdem zeigte er uns anhand von Diaaufnahmen, wie die Menschen in der Jungsteinzeit ihre Angehörigen bestattet haben. So erfuhren wir beispielsweise, dass der Körper der Verstorbenen mit angehockten Beinen und angewinkelten Armen in das Grab gelegt wurde, damit es  aussah, als ob sie schlafen würden. Wir Sechstklässler hatten zu den Hockergräbern und auch zu den beeindruckenden Grabbeigaben, von denen uns Herr Breinl erzählte, viele Fragen.

Anschließend führte Herr Breinl verschiedene Experimente durch. Er zeigte uns zum Beispiel, wie die Menschen in der Jungsteinzeit Kleber herstellten, nämlich mit Hilfe von Birkenpech, eines Rohres und eines Gefäßes, und wie sie damals Feuer machten. Auch klärte er uns darüber auf, dass das Feuer meist mit Hilfe von Pyrit (sog. Katzengold) und Feuerstein gemacht wurde. Besonders spannend fanden wir, dass Herr Breinl uns gezeigt hat, wie man aus Obsidian äußerst scharfe Messer herstellen kann, mit denen man sogar Haare schneiden kann.

Nach dem erkenntnisreichen Vortrag und den beeindruckenden Experimenten durften wir in einem Workshop verschiedene Werkzeuge und Gebrauchsgegenstände, welche die Menschen in der Steinzeit verwendet haben, herstellen. Zur Auswahl standen dabei Bohrer, Pfeile, Schwirrhölzer und Tongefäße. Das Handwerken hat uns großen Spaß gemacht und auf unsere Werke sind wir richtig stolz.

Unsere „Reise in die Steinzeit“ mit Herrn Breinl war eine tolle Erfahrung für uns und wir hoffen, dass er unsere Schule nächstes Jahr wieder besuchen wird.

Evelina Maisuradze, Klasse 6b

Projekttag „Leben in der Steinzeit“ für die sechsten Klassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!