„Zum Dahinschmelzen!“ fanden 14 Schülerinnen und Schüler der 6. und 9. Jahrgangsstufe des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums die Aufgaben der zweiten Runde im Landeswettbewerb „Experimente antworten“ im Schuljahr 2019/2020.
Dabei untersuchten die Schülerinnen und Schüler diverse Phänomene rund um das Thema Schokolade. Die Herausforderung bestand unter anderem darin, Schokolade selbst herzustellen und den Energiegehalt verschiedener Sorten zu bestimmen – Blindverkostung inklusive.
Trotz aller Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie überlegten sie sich während der Homeschooling-Phase genaue Versuchsdurchführungen, besorgten Materialien, achteten auf alle Sicherheitsvorschriften und führten die Versuche zu Hause selbstständig und erfolgreich durch.
Die Vorgehensweise sowie die Versuchsergebnisse wurden genau beschrieben und mit Fotos und Skizzen übersichtlich und nachvollziehbar dokumentiert. Die mit großem Eifer und bemerkenswertem Arbeitsaufwand erstellten Versuchsprotokolle wurden anschließend an das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München geschickt und dort von einer Fachjury ausgewertet.
Die von Paul Schickram (5c), Lena Beer, Leonie Berger, Tim Birzer, Leonie Fischer, Corinna Hirsch, Elias Jungbeck, Veronika Keckstein, Christina Koch, Finn Nübler und Hannah Sturm (alle 9pa) eingereichten Dokumentationen wurden von der Jury mit dem Spitzenprädikat „Teilnahme mit großem Erfolg“ ausgezeichnet. Diese Leistung wurde zusätzlich mit einem kleinen Sachpreis, einem Molekülbauset, gewürdigt. Über zweite Plätze freuen sich: Franziska Heinz, Cindy Ran und Elea Trommer (alle 9pa).
Schulleiter Dr. Werner überreichte in Anwesenheit der Betreuungslehrerin StRin Höger den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Urkunden und Sachpreise und lobte ihren Wettbewerbserfolg und großen Forschungseifer, v. a. auch unter Berücksichtigung den erschwerten Bedingungen im Frühjahr 2020.

Die Preisträgerinnen und Preisträger zusammen mit Schulleiter OStD Dr. Werner und Betreuungslehrerin StRin Höger Photo: A. Weigert
Erfolgreiche Nachwuchsforscher am CFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!