Fachschaft Chemie


Fachschaft Chemie

Lehrkräfte

  • OStRin Corinna Gerstl (B, Ch)

  • StRin Silke Höger (B, Ch) (Fachbetreuerin)

  • LAV Thomas Mehrl (B, C)

  • StD Thomas Reck (B, Ch)

  • StR Sebastian Rinner (B, Ch)

  • StRin Christina Roidl (B, Ch)

  • StRin Carina Rothenberger (Ch, M, Sp)

  • StRefin Bahar Süslü (B, C)

Fachräume

Es stehen ein Lehrsaal, ein Übungsraum und ein Kursraum zur Verfügung.

Klicken Sie auf die einzelnen Bereiche, um weitere Informationen zu den verschiedenen Aktivitäten der Fachschaft Chemie zu erhalten:

Aktuelles

Schwandorfer Schülern geht ein Licht auf

In der aktuellen Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ zeigte sich erneut die große Begeisterung der Schülerinnen und Schüler des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums für naturwissenschaftliche Fragestellungen.

Unter dem Motto „Leo geht ein Licht auf“ entdeckten die Nachwuchsforscher systematisch unterschiedliche Leuchtphänomene. Für die Bearbeitung der Aufgaben benötigten die jungen Naturwissenschaftler u. a.  eine Schwarzlicht-Taschenlampe, Knicklichter, Leuchtsterne und verschiedenfarbige Textmarker. Die Jungforscher trennten in einem Versuch die verschiedenen Farbstoffteilchen grüner Textmarker chromatografisch voneinander und fanden heraus, dass man mit Schwarzlicht nicht nur Geldscheine, sondern auch Vanillepuddingpulver  zum Leuchten bringen kann. Als Höhepunkt bauten die Schülerinnen und Schüler eine eigene Lavalampe. Zu allen Experimenten fertigten sie in ihrer Freizeit Versuchsprotokolle, Graphen und passende Fotos und Skizzen an.

Schulleiter Dr. Werner überreichte in Anwesenheit der Betreuungslehrerin StRin Silke Höger den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Urkunden und Sachpreise und lobte ihren Wettbewerbserfolg und großen Forschungseifer.

Leonie und Hannes Fischer experimentieren mit Silber und Ice packs und holen sich den Superpreis

54 bayerische Schülerinnen und Schüler dürfen sich in diesem Jahr über die Auszeichnung mit dem Superpreis des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ freuen. Hannes und Leonie Fischer vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium gehören dazu.

In diesem Jahr war es aufgrund der Pandemie nicht gestattet, die Ehrung im Deutschen Museum durchzuführen. Daher wurden die Superpreise an die Schulen verschickt. Schulleiter Dr. Werner und Betreuungslehrerin Silke Höger überreichtem die Auszeichnungen den beiden Nachwuchsforschern und sprachen Leonie (Q11) und Hannes (6b) ihre Anerkennung für ihre großartige Leistung aus. “Ihr könnt sehr stolz auf euch sein”, betont der Schulleiter, ihr habt unsere Schule würdig vertreten.” Die Geschwister hatten in drei Runden verschiedene Experimente durchgeführt und jeweils mit sehr großem Erfolg abgeschnitten. So haben sie z.B. Silberbleche mit verschiedenen Substanzen versehen und dann Möglichkeiten gefunden, diese wieder zu reinigen. Für jede Runde erstellten sie ein mehrseitiges Protokoll.

Auch Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo gratuliert in seiner Videobotschaft: „Neugierde, Begeisterung und Verantwortungsgefühl verbindet die Nachwuchsforscherinnen und -forscher mit ihren erwachsenen Vorbildern. Die Preisträgerinnen und Preisträger waren neugierig, haben experimentiert und mit Materialien aus dem Alltag Antworten gefunden. Der Minister wünscht viel Spaß und Erfolg bei allen künftigen Fragen und Entdeckungen. Er weist auch darauf hin, dass Forschungsarbeit oft nur gemeinsam mit anderen erfolgreich ist. Er dankt Eltern und Lehrkräften, die frühzeitig Interessen erkannt und die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen haben. Piazolo spricht am Ende die Hoffnung aus, die Preisträgerinnen und Preisträger im kommenden Jahr wieder im Deutschen Museum auszeichnen zu können.

Der naturwissenschaftliche Wettbewerb fand im Schuljahr 2020/21 zum 18. Mal statt. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 an den bayerischen Gymnasien.

Photo: A. Graf

 

Grundwissen

Wissen und fachspezifische Methoden, die in den folgenden Jahrgangsstufen zum weiteren Aufbau von Kompetenzen benötigt werden:

In der Jahrgangsstufe 9 erwerben die SchülerInnen folgendes Grundwissen:
  • Die SchülerInnen können einfache Nachweisverfahren durchführen.
  • Sie beherrschen einfache Berechnungen zum Stoff- und Energieumsatz.
  • Sie sind in der Lage, den räumlichen Bau einfacher Moleküle zu beschreiben, daraus die zwischen den Molekülen herrschenden Kräfte abzuleiten und auf  wesentliche Eigenschaften der betreffenden Stoffe zu schließen.
  • Sie können das Donator-Akzeptor-Konzept auf Säure-Base- und Redoxreaktionen anwenden.
  • Sie können Säure-Base-Titrationen durchführen und auswerten.
  • Sie kennen Anwendungsbeispiele für Redoxreaktionen in Alltag und Technik.
  • Sie können einfache Experimente in Teilaspekten selbständig planen.

[vgl. ISB Lehrplan, 9 NTG]

In der Jahrgangsstufe 9 erwerben die SchülerInnen folgendes Grundwissen:

  • Die SchülerInnen können das Stoff-Teilchen Konzept auf Stoffe aus ihrer Lebenswelt anwenden.
  • Sie können chemische Formeln und Reaktionsgleichungen erstellen und interpretieren.
  • Sie sind mit Grundlagen der chemischen Energetik vertraut.
  • Sie können eine Modellvorstellung zum Atombau und das Ordnungsprinzip des gekürzten Periodensystems der Elemente beschreiben.
  • Sie kennen wichtige Salze, Metalle und molekular gebaute Stoffe und können deren Eigenschaften anhand der jeweils vorliegenden Bindungsverhältnisse modellhaft erklären.
  • Sie haben eine grundlegende Vorstellung vom Weg der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung.
  • Sie sind in der Lage, einfache Berechnungen zum Stoffumsatz durchzuführen.
  • Sie sind in der Lage, Versuche zu protokollieren und auszuwerten.

[vgl. ISB Lehrplan, 9 SG]

In der Jahrgangsstufe 10 erwerben die SchülerInnen folgendes Grundwissen:
  • Sie kennen die wichtigsten Alkane, Alkene und Alkine, können sie benennen, ihre Bindungsverhältnisse und Molekülstrukturen beschreiben und sind sich der hier auftretenden Isomeriephänomene bewusst.
  • Sie können die radikalische Substitution sowie die elektrophile und nukleophile Addition formulieren.
  • Sie wissen, dass viele chemische Reaktionen umkehrbar sind.
  • Sie kennen den Kohlenstoffkreislauf, haben eine Vorstellung von der Rohstoff- und Energieversorgung der Menschheit und sind sich der damit zusammenhängenden Probleme bewusst.
  • Sie kennen wichtige Vertreter der sauerstoffhaltigen organischen Verbindungen sowie deren funktionelle Gruppen und können deren Eigenschaften und Reaktionsverhalten erläutern.
  • Sie kennen die Grundstruktur der Kohlenhydrate, Fette und Proteine und ihre Bedeutung als Biomoleküle.

[vgl. ISB Lehrplan, 10 NTG]

In der Jahrgangsstufe 10 erwerben die SchülerInnen folgendes Grundwissen:

  • Sie sind in der Lage, den räumlichen Bau einfacher Moleküle zu beschreiben, daraus die zwischen den Molekülen herrschenden Kräfte abzuleiten und auf wesentliche Eigenschaften der Stoffe zu schließen.
  • Sie können das Donator-Akzeptor-Konzept auf Protolysereaktionen und Redoxreaktionen anwenden und die zugehörigen Reaktionsgleichungen formulieren.
  • Sie können eine Säure-Base-Titration durchführen und auswerten.
  • Sie kennen wichtige Alkane und Alkene und können die hier auftretenden Isomeriephänomene beschreiben.
  • Sie kennen wichtige sauerstoffhaltige organische Verbindungen und können Zusammenhänge zwischen deren molekularer Struktur und ihren Stoffeigenschaften erklären.
  • Sie kennen die Grundstruktur der Kohlenhydrate, Fette und Proteine.

[vgl. ISB Lehrplan, 10 SG]

Seminare in Chemie

 W-Seminare
10/12Der Mensch im Kunststoffzeitalter
Reck
11/13Duftstoffe Hennings
   
12/14Chemie im SupermarktGrundsteiner – Koller
13/15Arztneimittel – Chemie, die gesund macht?Grundsteiner – Koller
14/16Chemische Messwerterfassung am Computer und CoAnthofer
15/17  
16/18  
17/19  
18/20  
19/21  
20/22Chemie für Feinschmecker – Lebensmittel auf dem PrüfstandHöger
 P-Seminare 
10/12Forscherfrösche – Naturw. Wettbewerb für Grundschulen im Landkreis Schwandorf in drei Runden mit Forschertag am CFGAnthofer
11/13Forscherfrösche – Naturw. Wettbewerb für Grundschulen im Landkreis Schwandorf in drei Runden mit Forschertag am CFGAnthofer
   
12/14Forscherfrösche – Naturw. Wettbewerb für Grundschulen im Landkreis Schwandorf in drei Runden mit Forschertag am CFGAnthofer
 Chemical Shorttracks Hennings
13/15

Arztneimittel – chemie die gesudn macht?

 
14/16Erstellung chemischer Krimis ein supertollesAnthofer
15/17  
16/18Erstellung von Schülerübungskästen Reck
17/19  

Linksammlung

error: Content is protected !!