Alle Informationen zum Coronavirus

Alle relevanten Informationen zum Coronavirus, Unterrichtsausfall und der Organisation der unterrichtsfreien Zeit am CFG finden Sie auf dieser Seite.

Zuletzt aktualisiert am 09.09.2020

Liebe Eltern,

ich darf Sie alle hiermit im neuen Schuljahr begrüßen und hoffe, Sie konnten die Ferien zusam- men mit Ihren Kindern einigermaßen genießen.

Ich möchte Sie im Folgenden über die wichtigsten Regelungen für den Unterrichtsbeginn am 8. September informieren:

Der Unterricht findet regulär in ganzen Klassen, in allen Fächern und in allen Räumen der Schule statt. Die anfangs gefundenen Sitzordnungen in den Klassenräumen sollen nicht verändert werden.

In gemischten Klassen (z.B. in Religion und Ethik) müssen die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassengruppen sitzen, im Wahl- und Förderunterricht gilt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern.

Es besteht generelle „Maskenpflicht“ für den Aufenthalt in der Schule, dies gilt für die ersten beiden Schulwochen auch in den Klassenzimmern und im Unterricht.

Kontakte zwischen den Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassen sollen möglichst vermieden werden. Deswegen gibt es eine unterschiedliche Pausenregelung (Zeiten, Räume) für jeweils 2 Jahrgangsstufen gemeinsam. Ihre Kinder werden am ersten Schultag darüber in- formiert.

Der Pausenverkauf ist unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich. Frühestens Ende September beginnen wir auch wieder mit der Ausgabe eines (in der Kantine des Landratsamtes) frisch gekochten Mittagessens. Über Anmeldung zum und Ablauf des Mittagessens werden Sie noch ein einem eigenen Schreiben benachrichtigt.

Vor und in den Toiletten gilt die Abstandsregel. In den Toiletten sollen nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig sein.

Ganz wichtig für den Fall einer Erkrankung ist folgende Vorgabe des Kultusministeriums:

Kinder und Jugendliche mit unklaren Krankheitssymptomen sollen in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen. In diesen Fällen bitte ich um die Kontaktaufnahme mit einem Arzt.

Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer leichten Erkrankung (auch Erkältung) ist vorerst dann wieder möglich, wenn die Schüler mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in solchen leichten Fällen vorerst keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung.

Der fieberfreie Zeitraum bis zum Wiederbesuch der Schule soll unbedingt 36 Stunden betragen.

Bitte beachten Sie im Interesse eines normalen Verlaufs des Schuljahres diese Regelungen und sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Inhalte dieses Schreibens.

Herzliche Grüße
Dr. Johannes Werner

error: Content is protected !!