Alle Informationen zum Coronavirus

Alle relevanten Informationen zum Coronavirus, Unterrichtsausfall und der Organisation der unterrichtsfreien Zeit am CFG finden Sie auf dieser Seite.

Zuletzt aktualisiert am 07.05.2020

Organisation des Unterrichts am CFG nach den Schulschließungen

Seit dem 11.05. sind die Schülerinnen und Schüler der Q 11 an die Schule zurück. Dabei können wir in der Mehrheit der Fächer – bei Einhaltung der Hygienebestimmungen – aufgrund unserer besonderen Räumlichkeiten und der kleinen Gesamtschülerzahl einen durchgehenden Präsenzunterricht organisieren. In einigen Fächern mit großen Gruppen, etwa in Englisch, wurden die Lerngruppen geteilt.

Bei den 5. bis 10. Klassen findet seit 18.05. (5./6. Klassen) bzw. seit 15.06. (7.-10. Klassen) wochenweise wechselnder Unterricht statt.
Alle Klassen wurden in 2 Gruppen aufgeteilt (A und B), die im Wechsel je 1 Woche in der Schule und die folgende Woche zu Hause unterrichtet werden. Das Lernen zu Hause wird in diesen Fällen bereits teilweise in der Schule vorbereitet werden.

Um allen Eltern mit mehreren schulpflichtigen Kindern die Organisation des Tagesablaufs zu erleichtern, wurden alle Geschwisterkinder in der gleichen Zeitschiene eingeteilt. Das gilt auch für Geschwister, die sich an anderen Schulen befinden. 

Zudem wurde die Nachmittagsbetreuung wieder aufgenommen, ebenfalls im Wechsel innerhalb der Zeitschienen (A und B). Die Notfallbetreuung wird aufrechterhalten.

Für alle Schülerinnen und Schüler gelten an der Schule besondere Hygieneregeln, vor allem die Abstandsregel. Wir werden diese auch durch besondere organisatorische Maßnahmen sicherstellen, z.B.:

  • einen späteren Unterrichtsbeginn für die Q 11 (8.30 Uhr),

  • besondere Pausenregelungen,

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes außerhalb der Unterrichtsräume.

Zu Beginn des Präsenzunterrichts erhielten alle Schülerinnen und Schüler einen Mund-Nasen-Schutz, welcher  auch im öffentlichen Nahverkehr (auf dem Schulweg) unbedingt getragen werden muss.

Und eine wichtige Bitte zuletzt: Bitte schicken Sie keine Kinder an die Schule, die krank sind oder sich krank fühlen. Bei typischen Anzeichen einer Erkrankung an Covid-19 bei Ihren Kindern sind Sie verpflichtet, dies der Schule mitzuteilen.

Zusammenfassung zur Teilaufnahme des Schulbetriebs:

  • Abschlussjahrgang Q12: Unterrichtsbeginn 27. April 2020
  • Jahrgangsstufe 11: Wiederaufnahme des Unterrichts ab 11. Mai 2020
  • Jahrgangsstufen 5 und 6: Wiederaufnahme des Unterrichts ab 18. Mai 2020
  • Jahrgangsstufen 7 bis 10: Wiederaufnahme des Unterrichts ab 15. Juni 2020
Zum organisatorischen Ablauf des “Lernens Zuhause” ist Folgendes zu beachten:
  • Nutzung der Internet-Lernplattform MEBIS

Wir nutzen die staatliche Internet-Lernplattform MEBIS (www.mebis.bayern.de). Für jede Schülerin, jeden Schüler hat die Schule einen Zugang eingerichtet; Ihre Kinder haben eine eigene Adresse und ein Passwort erhalten, mit denen sie sich auf die Lernplattform begeben können.

Dort werden alle Lehrkräfte nach dem bestehenden Stundenplan Arbeitsaufträge, Materialien und Hausaufgaben hinterlegen, mit denen die Schülerinnen und Schüler selbstständig arbeiten können. Bitte halten Sie Ihre Kinder zur zuverlässigen Erledigung dieser Aufgaben an. Die Lehrkräfte bauen darauf, dass die Schülerinnen und Schüler nach den Osterferien auf die erlernten Inhalte und Kompetenzen zurückgreifen können.

Hier finden Sie eine Erklärung und Anleitung zur Nutzung von MEBIS. Melden Sie sich bitte bei technischen Problemen im Sekretariat oder per E-Mail: Wir können dann kurzfristig helfend reagieren. Verwaltung und Schulleitung sind wie immer anwesend und erreichbar.

  • Kontakt mit den Lehrkräften

Sie können auch in den nächsten Wochen jede Lehrkraft direkt über die Dienst-E-Mail ansprechen: vorname.name@c-f-g.de

  • Q12 und das Abitur

Informationen zur besonderen Situation der Q12 und zum Ablauf des Abiturs finden Sie hier.

  • Betreuung einzelner Schüler/innen

Nur (!) für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe, bei denen beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil im Bereich der „kritischen Infrastruktur“ (Gesundheitsversorgung, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) arbeiten, organisieren wir eine Betreuung im Rahmen der regulären Schulzeit (7.45 bis 12.40 bzw. bei Kindern, die in der GTB sind, bis 16.00 Uhr).

Bitte melden Sie sich, wenn Sie die Bedingungen erfüllen, per Telefon im Sekretariat.

error: Content is protected !!