Die Wall of Fame des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, die von (ehemaligen) Schülern, die herausragende Leistungen vollbracht haben, geziert wird, wurde um zwei Fotos erweitert. Die Mitglieder der beiden Volleyballmannschaften lachen dem Betrachter von nun an entgegen und sind jetzt neben den Bildern von Prof. Dr. Josef Pichl, Prof. Dr. Karl-Georg Loritz und Stefan Mickisch zu sehen.

Im Beisein der Lehrerin Thea Spies, die zusammen mit ihrem Mann Gerd Spies die Teams seit vielen Jahren sehr engagiert und erfolgreich  trainiert, ehrte der Schulleiter Dr. Johannes Werner die betreffenden Schülerinnen und Schüler in feierlicher Form. Sowohl die Beachvolleyballmannschaft als auch das Team Mädchen II waren im Schuljahr 2016/17 bayerische Landesmeister und durften deshalb an der deutschen Meisterschaft in Berlin teilnehmen. Dabei erreichten die Mädchen einen sehr guten 8. Platz, die Beachvolleyballer einen respektablen 9. Rang.

Dr. Werner sprach den Sportlerinnen und Sportlern seine Hochachtung für ihre bemerkenswerten Erfolge aus und dankte Thea Spies für ihr außergewöhnliches Engagement. „Ihr repräsentiert unsere Schule auf ausgesprochen positive Weise“, lobte der Schulleiter. Er sei stolz auf das Branding-Foto und zog einen Vergleich mit der Wirtschaft, indem er die Volleyballer als Kern der corporate identity CFG bezeichnete. Er sei überzeugt, dass das CFG auch in Zukunft weitere Erfolge dieser Art verzeichnen wird.

Neuzugänge auf der Wall of Fame des CFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.