Wer findet das Gelbe vom Ei?

Wie kann man ein altes von einem frischen oder ein gekochtes von einem rohen Ei unterscheiden? Mit diesen und vielen weiteren spannenden Fragen hat sich Elias Jungbeck (9am) in der ersten Runde des bundesweit ausgeschriebenen Schülerwettbewerbs der Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) 2019 erfolgreich auseinander gesetzt.

Von November bis Januar versuchte er durch physikalische und chemische Experimente rund um das Thema Eier herausfinden, weshalb ein Ei unter Einwirkung von Essig zu einem Flummi werden kann und welchen Einfluss ein zuvor auf die Schale aufgetragenes Fluoridgel auf den Versuchsverlauf hat. Außerdem beschäftigte er sich mit der Beschaffenheit, den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Eier von Fröschen, Fischen, Schildkröten und Vögeln und versuchte darüber hinaus erklären, warum ein Ei in Zuckerwasser schweben kann.

Von bundesweit 5270 Schülerinnen und Schülern in der ersten Wettbewerbsrunde haben sich 1060 zur Quizrunde qualifiziert, Elias ist einer davon! Zu diesem Erfolg gratulierte ihm Schulleiter OStD Dr. Werner im Beisein der Betreuungslehrerin StRin Silke Höger herzlich.

Photo: A. Weigert

In einer Multiple Choice Klausur, die die Fachbereiche Biologie, Chemie und Physik beinhaltet, wird Elias nun in der zweiten Runde erneut sein Können unter Beweis stellen. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

IJSO 2019 – die erste Hürde ist genommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!