„Chemistry on Tour“ zu Gast am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium

Die Klassen 9d, 10am und 10b des CFG-Gymnasiums kamen diese Woche in den Genuss einer ganz besonders Chemiestunde. Im Rahmen der Aktion „Chemistry on tour“ zeigte der Schulbeauftragte Dr. Christian Ehli des Departments für Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg den Schülerinnen und Schülern eine interaktive, abwechslungsreiche und gleichzeitig auch unterhaltsame Kombination aus Experimenten und Vorlesungselementen.

Nachdem er den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die verschiedenen Studiengänge in den Fächern Chemie und Pharmazie sowie einen Ausblick auf die Inhalte der Oberstufe gegeben hatte, bot Dr. Ehli unter dem Motto “Go for Chemistry” eine unterhaltsame Show mit viel Witz und verblüffenden Experimenten, die nicht nur die Augen der SchülerInnen zum Leuchten brachte.

Taschenlampe, Prisma und ein paar Holzklötzchen reichten zunächst aus, um dem Publikum im vollbesetzten Chemiesaal 2 das Phänomen „Licht und Farbe“ verständlich zu machen.

Zerlegung des Taschenlampenlichts mittels eines Prismas. Foto: S. Höger

Später wurde die Bedeutung des Lichts auch am Beispiel der Analyse von echten Blutspuren im Vergleich zum Ketchup-Kunstblut verdeutlicht.

Anknüpfend an die Alltagserfahrungen der Jugendlichen zeigte Dr. Ehli immer wieder verblüffende Zusammenhänge auf und klärte dabei unter anderem die Frage, wie ein Tintenkiller funktioniert und warum er gegen den Rotstift des Lehrers machtlos ist.

Auch die Bestimmung eines Alkoholgehalts mithilfe von „Head-banging-Molekülen“ versetzte die Schülerinnen und Schüler in Staunen. Die Sorge, ob man sich bei einem Kontakt von zwei Zahnspangen vielleicht einen Stromschlag holen könnte, konnte -dank der Elektrochemie- ebenfalls schnell genommen werden.

So vergingen die 90 Minuten wie im Flug. Fachbetreuerin StRin Silke Höger dankte Herrn Dr. Ehli für seinen Besuch am CFG und seine humorvolle Art der Wissensvermittlung, die  hoffentlich viele der Schülerinnen und Schüler neugierig auf die Oberstufenchemie gemacht und sie in ihrer Kurswahl bestärkt hat.

Go for Chemistry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!