Es glitzert und funkelt am CFG

Die zweite Rundes des bayernweiten Schülerwettbewerbs „Experimente antworten“ entführte sechs naturwissenschaftlich begeisterte Schülerinnen und Schüler des CFG-Gymnasiums in die funkelnde Welt der  Kristalle.

Unter dem Motto „Eine glänzende Erscheinung“ erforschten die Schülerinnen und Schüler in mehreren Experimenten diverse Phänomene rund um die Chemie der Salze und Kristalle. Hierbei stellten die Jugendlichen sowohl ihren Forschergeist als auch ihre Kreativität  unter Beweis. Galt es doch nicht nur die Auswirkungen von Kupfersulfatlösung auf das Wachstum von Hefezellen zu untersuchen, sondern auch aus verschiedenen Alltagschemikalien optisch ansprechende Kristalle zu züchten.

Die durchgeführten Experimente sowie die Versuchsergebnisse mussten genau beschrieben und mit Fotos, Skizzen, Diagrammen und Tabellen übersichtlich und nachvollziehbar dokumentiert werden. Die vollständigen Protokolle wurden  anschließend an das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München geschickt und dort von einer Fachjury ausgewertet. Insgesamt gab es mehr als 1300 Einsendungen.

Schulleiter OStD Dr. Werner gratulierte den beiden Teams um Finnja Süß, Linda Zabel, Marlene Seidel (alle 9d) und Siena Fadel, Anna-Katharina Schinzel und Gabriel Schmitt (alle 10d) herzlich. Anschließend überreichte er den jungen ForscherInnen von Kultusminister Michael Piazolo unterzeichnete Urkunden und kleine Preise, welche das gezeigte Engagement und die erfolgreiche Teilnahme dokumentieren. Der betreuenden Lehrkraft StRin Höger dankte er für die Stärkung des MINT-Profils durch ihre Aktivität im Bereich der Wettbewerbe und die Betreuung der Schülerinnen und Schüler.

Schulleiter OStD Dr. Werner, Betreuungslehrerin StRin Höger und die erfolgreichen JungforscherInnen Photo: A. Weigert
Erfolg bei “Experimente antworten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!